Gas Mask Magazine

Courtney Paige Nelson: “ANDY”

16. März 2021 | Autor: Eric Reyes

Die aus San Francisco stammende Künstlerin, Courtney Paige Nelson setzt ihre Reihe zukunftsweisender Performances mit diesem geschmeidigen Track ANDY fort.

Es wird sehr darauf geachtet, die Geschichte frühzeitig zu bestimmen, und es zahlt sich aus. Normalerweise finde ich, dass viele Pop-Tracks, die jede Sekunde rechtfertigen, entweder mit gut formulierten Beats die die ganze Arbeit erledigen, oder mit einem spritzigen, aber seelenlosen Wortspiel, wirklich flach und einfallslos sind. ANDY hält einen durch den Gesangscharakter von Courtney Paige Nelson gefangen und reißt einen mit.

Wie Rauchschwaden, die von einer Zigarette aufsteigen, die auf einer Fensterbank runter brennt, schleicht sich der Beat langsam und sicher ein.

Courtney Paige Nelsons Gesangsdarbietung hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich bin mir zwar sicher, dass sie mehr Fähigkeiten und Reichweite hat, aber es fehlte diesem Song nicht an Stil oder an überlegten künstlerischen Entscheidungen. Die Energie des Stückes war für jedes Element richtig.

‘Fuck You, I’m Moving On.’ Genug gesagt.